Ein Fall für Anja, Bärbel Raichle

  • Ein Fall für Anja, Bärbel Raichle

Ein Schreck am Morgen
Grauer Nebel lag über der Stadt. Hinter der überdachten Bushaltestelle konnte man nur die Umrisse der riesigen Hochhäuser ahnen. Monoton hing ein Balkon über dem andern, vier, fünf Stockwerke weit. Alles übrige war vom Nebel verschlungen. Ich fröstelte. Meine Brillengläser waren beschlagen. Ein Auto nach dem andern rauschte vorbei. Immer wieder tauchte ein Lichtkegel auf und verschwand dann im Nebel. Vom Dach der Bushaltestelle tropfte es ununterbrochen herunter. Verärgert trat ich einen Schritt zurück, als ein Tropfen mir auf die Stirn gefallen war. Ich blickte auf die Uhr. Warum mußte dieser Bus auch immer Verspätung haben? Gelangweilt schaute ich mich nach den andern Leuten an der Haltestelle um. Es waren immer dieselben Leute, Tag für Tag: Ein hagerer älterer Herr mit grauem Mantel studierte intensiv die Morgenzeitung; neben ihm paffte ein dicker Mann mit Doppelkinn und Glatze eine Zigarre und räusperte sich in annähernd regelmäßigen Abständen.

Zwei modisch gekleidete Damen um die vierzig unterhielten sich angeregt, während drei halbwüchsige Jungen einander herumstießen und von Zeit zu Zeit die Fahrbahn betraten. Alles war wie immer - wie an jedem Werktag, an dem der Unterricht für mich in der ersten Stunde begann. Endlich kam der Bus! Wie üblich war er hoffnungslos überfüllt. Gemeinsam mit dem dicken Herrn quetschte ich mich durch die Tür, wobei meine Schultasche im Türrahmen hängenblieb. Mit einem Ruck riß ich meine Tasche an mich, wobei die Tasche den dicken Herrn unsanft streifte. »Kannst du denn nicht aufpassen?« knurrte er. »Entschuldigung!« murmelte ich und verzog mich in den hinteren Teil des Busses. Alle Fenster waren beschlagen. Die Leute saßen oder standen gelangweilt und schaukelten im Rhythmus der Schlaglöcher. Mit den Gedanken hing ich bereits der ersten Unterrichtsstunde nach. Ob die Französischlehrerin einen Test schreiben lassen würde? Sie hatte doch erst kürzlich eine derartige Andeutung gemacht...
Plötzlich schrien ein paar Frauen im vorderen Teil des Busses laut auf. Ich hörte das Quietschen der Reifen, dann knallte es. Eine entsetzliche

 

gebraucht
Bestell-Nr: BN0146 
Autor: Bärbel Raichle 
Titel: Ein Fall für Anja 
ISBN: 3775115986 
Werbung:

Kurzinfo: Entsetzt starrt Anja auf den Mann, der sie auf dem einsamen Waldweg bedroht. Was soll sie tun? In Ihrer Not wagt sie eine Verzweiflungstat.
Doch kurz darauf lernt sie Jörg kennen, der mehr über den unheimlichen Fremden weiß. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche, um dem Mann zu helfen.
- Schreck am Morgen
- Überfall im Wald
- neue Freunde
- Dunkel der Tiefagarage
- Car-Wash
- Fest unter der Eiche
- Verhör
- Erpressung
- Großeinsatz
- Ausreißer 
Verlag: Hänssler 
Jahr: 1991 
Einband: Taschenbuch 
Auflage: 2. Auflage 
Seitenzahl: 97 
Format: 13,5 x 20,5 cm 
Sprache: Deutsch 
Zustand: leichte Gebrauchsspuren 
Gewicht: 131 g 
 

Neue Bewertung

Bitte anmelden oder registrieren um Bewertung zu verfassen


Verfügbarkeit: noch 2 Exemplare

Ähnliche Produkte

Missionsblatt für Kinder

Missionsblatt für Kinder

- ein Evangelist in Joppe  - ein Vaterherz  - eine schwa..

4,42€ inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten