Gedichte - Bildbände..

Asaph (Psalm 73)  
Asaph machte sich Gedanken, doch er kam dabei uns Wanken. Asaph, der durch Zucht Beschwerte, jeden Tag sie wiederkehrte.
Wenig fehlt bei seinen Schritten und er wäre ausgeglitten, Alle Morgen diese Plage, Gott hat Antwort auf die Frage.
denn er konnte nicht verstehn, vieler Menschen Wohlergehn. Menschen, die hier gottlos sterben, enden immer im Verderben.
Menschen, die nach Gott nicht fragten, die es auch zudem noch wagten, Dennoch bin ich stets bei Dir, das ist Trost für Asaph hier.
Gott zu schmähen hier auf Erden, was soll aus dem Hochmut werden? Und er sagt zu Gott: Du hast mich bei meiner Hand erfasst.
Hochmut und Gewalttat waren damals schon vor vielen Jahren dieser Menschen Jetzt vom Rat des Herrn geleitet, bis zur Herrlichkeit begleitet.
große Sünden, doch dies muss ein Ende finden. Gott, des Herzens Fels allein, wird sein Teil auf ewig sein.
In die Heiligtümer gehen, dort wir Jener Ende sehen. Lasst uns lernen absolut: „Gott, zu nahen ist mir gut.
Angebote

 


Suche verfeinern

Produktvergleich (0)


Gott was willst du? Nachdenken über Psalmen, Ulrich Schaffer
3,20€ Netto 2,99€
Walking with God in America - The Heart of America in Word and Image, Ken Duncan
9,90€ Netto 9,25€
Du bist der Quell - Geistliche Gedichte, Paul Waltersbacher
3,50€ Netto 3,27€
In Seiner Hand - Gedichte von Walter Gschwind Großdruck
3,50€ Netto 3,27€
Zeige 1 bis 5 von 5 (1 Seite(n))