Auferstehung Dr. Günther Siegel

©Brunnquell 3 7656 0095 4

Das Wörterbuch zur Offenbarung Jesu Christi - Handbuch für Bibelleser -Günther Siegel
Auferstehung Dr. Günther Siegel
Angebot:


Auferstehung
Die Lehre von der Unsterblichkeit der Seele ist dem Neuen Testament und damit auch der Offenbarung fremd. Das altgriechische Gedankengut, daß der Körper sterblich, die Seele unsterblich sei, können wir als Christen so nicht annehmen. Es ist auch zu oberflächlich gedacht.


Die Bibel spricht im Blick auf die Ewigkeit von der Auferstehung zu neuem, andersartigem Leben. Die Sauerstoffbasis, auf der alles Leben unseres Planeten beruht, ist, wie Jesus immer wieder betont, jedoch nicht die einzige Basis, auf der Leben sich entfalten kann. Wenn wir unsere Sauerstoffbasis
- also Fleisch und Blut, Raum und Zeit - verlassen, endet das Leben nicht, sondern es entfaltet sich neu. Der Tod ist nicht Ende, sondern Wandlung.
Fleisch und Blut werden also das Reich Gottes nicht erben
(1. Kor. 15), aber der ganze Mensch nach Leib (nicht Körper
Fleisch und Blut), Seele und Geist wird »auferstehen« zu einem völlig anderen, neuen Leben. Die ganze Persönlichkeit bleibt erhalten und wird eine völlige Neuschöpfung, ohne die Sauerstoffbasis als bisherige Existenz zu haben.
Dieses »personhafte« Fortleben zieht sich als eine große, selbstverständliche Gewißheit durch die ganze Offenbarung: Wir müssen alle offenbar werden vor dem Richterstuhl Gottes! Denn das Ziel aller Wege Gottes ist eine neue »Leiblichkeit«, aber nicht Körperlichkeit.
Die Offenbarung spricht von einer ersten Auferstehung, die dem Beginn des Tausendjährigen Reiches vorgelagert ist. Sie hat ihren Anfang genommen mit der Auferstehung Jesu - so unsere pietistischen Väter - und endet vor dem Beginn des Tausendjährigen Reiches. An ihr sind nur beteiligt
a) diejenigen, die um des Zeugnisses für Jesus willen ihr irdisches Leben verloren haben,
b) diejenigen, die in ihrem Leben nicht anbeten das Tier aus dem Abgrund und sein Bild.
Die zweite Auferstehung ist die Auferstehung zum Gericht und trifft alle anderen. Die Offenbarung kennt also die »doppelte Auferstehung« (Kapitel 20).

Apostel
Das Wort Apostel entspricht in etwa dem lateinischen Begriff Missionar. Der Apostel ist ein berufener und bevollmächtigter Vertreter des Reiches Gottes auf Erden. Ursprünglich auf den Kreis der zwölf Jünger beschränkt, hat Jesus sehr bald diesen Kreis durch seine Aussendung der Siebzig (Luk. 10) erweitert. Später zeigt uns das Neue Testament Apostel in vielen Gemeinden des ersten Jahrhunderts, auch in den Gemeinden der sieben Sendschreiben finden wir sie.
Das Apostelamt ist nicht eine außerordentliche Einrichtung, sondern beinhaltet einen ordentlichen Dienst, der in der Kirche Christi in der Gemeinde und in der Welt zu üben ist.

Keine Produkte in dieser Kategorie vorhanden