Es geht am Kreuz um unsere Not Busch Bibliothek 3

  • Es geht am Kreuz um unsere Not Busch Bibliothek 3

als junger Leutnant im 1. Weltkrieg zum Glauben gekommen studierte in Tübingen Theologie, war Pfarrer in Bielefeld, danach jahrzehntelang Jugendpfarrer in Essen. Im Dritten Reich brachten ihn sein Glaube und der Kampf der Bekennenden Kirche öfter ins Gefängnis. Bis zu seinem Tod war er unermüdlich mit der Botschaft von Jesus unterwegs.


Angebot:

Was hat ein Pfarrer seiner Gemeinde
zu sagen, wenn alles um ihn herum gekennzeichnet ist von der zerstörerischen Kraft des Krieges, von Trümmern, Leid und Not? Kann er da überhaupt noch das Wort "Hoffnung" in den Mund nehmen?
Eine Tochter von Wilhelm Busch sagt zu diesen Predigten aus dem Jahr 1944:
"...es ist schon faszinierend zu sehen, wie unaufgeregt mein Vater dort die biblische Botschaft verkündigt und doch immer wieder die Erfahrung dieser schlimmen Zeit mit aufnimmt."
»Abraham glaubte dem Herrn. Und das rechnete er ihm zur Gerechtigkeit.«
Dass wir solchen Glauben hätten! Die Leute unter Jesu Kreuz redeten auch vom Glauben. Aber sie hatten keine Ahnung vom rechten Glauben. Ich möchte euch am Gegensatz zu ihrer törichten Spottrede eines aufzeigen: Die Art des rechten Glaubens.

1. Wie der rechte Glaube entsteht

Als der Sohn Gottes am Kreuz hing, da riefen seine Feinde: »Steige nun vom Kreuz, so wollen wir dir glauben.« Die hatten also eine ganz bestimmte Vorstellung davon, wie der Glaube entsteht, nämlich durch Wunder und durch Erfolg. Wenn Jesus das Wunder fertig bekommt und vom Kreuz steigt - sagen sie dann können wir glauben!
Jesus hat darauf gar nicht geantwortet. Warum nicht? Konnte er dies Wunder nicht tun? Oh doch! Gewiss. Aber - und nun muss ich etwas sagen, was gar nicht ausdrücklich genug gesagt werden kann - der Wunder- und Erfolgsglaube ist das genaue Gegenteil vom rechten Glauben. Jeder Kenner der Heiligen Schrift weiß, dass am Ende der Zeiten der Antichrist kommen wird. Und da müsst ihr mal in Offenbarung 13 selbst nachlesen, wie der die Menschen zum Glauben an sich bringt: durch riesige Erfolge, durch Wunder, die er tun lässt.

Der rechte Heilsglaube entsteht ganz anders. Er entsteht durch das Wirken des Heiligen Geistes im Herzen. Dieser Heilige Geist - ja, womit soll ich sein Wirken vergleichen? Er ist wie ein Licht in dunkler Nacht, so dass man mit Schrecken seine Finsternis, Verlorenheit und Schuld erkennt. Er ist wie ein starker Zug, der uns zum Heiland hinzieht. Er ist wie ein Scheinwerfer, der alles Licht auf den Gekreuzigten fallen lässt, so dass man weiß: »Auch mich, auch mich erlöst er da.« Er ist wie die Frühlingssonne, vor der das alte, böse, tote Wesen weichen muss, und Freude und Friede einzieht. Durch das Wirken des Heiligen Geistes, um den wir bitten dürfen, entsteht der rechte Heilsglaube.

2. Woran sich der rechte Glaube orientiert

Die Spötter, die unter dem Kreuz standen, dachten so: »Der Glaube orientiert sich an unseren eigenen Wünschen.« Sie hatten sich das so ausgedacht: Wenn ein Heiland kommt, dann muss er ein großer König und Wundertäter sein. Und so sagen sie noch unter dem Kreuz: »Wenn du jetzt vom Kreuz herunter
Beschreibung nicht Korrektur gelesen..

Inhalt
Vorwort    .7    
Was wir im neuen Jahr erwarten können .. ...    11
Gott allem gebührt die Ehre...........................    17
Die ganze Schöpfung preist seine Kraft........    23
Ein Blick in die Wirklichkeitswelt Gottes.....    29
Die Ewigkeit soll unser Leben prägen..........36    
Das dreifache Amt Jesu......................................    
König, Priester und Prophet...........................    42
Mir hat er geholfen..........................................49    
Was den Heiland am Kreuz festhält..............56    
Die Art des rechten Glaubens.........................63    
Es geht am Kreuz um unsre Not....................70    
Jesus ist Gottes Sohn........................................77    
Gott hat dem Tod eine Grenze gesetzt..........84    
Drei Worte des Herrn, die der Vernunft lächerlich, dem Glauben aber tröstlich sind............................................90    
Die drei fehlenden Sätze in der Himmelfahrtsgeschichte.................................97    
Was dem Pfingstfest vorausging..................    104
Was Jesus vom schwachen Glauben sagt...    110
Eine total neue Auffassung vom Tod ..........    1.17
Lasst euer unruhiges Gewissen ans Licht..    124
Das Urteil der Welt ist außer Kurs gesetzt..............................................................    131
Ein köstliches Weihnachtsgeschenk im Jahr 1944.....................................................138 
Der Befehl für das neue Jahr: Wegsehen von Sorgen und Nöten auf Jesus hin'.. ........ 145

gebraucht
Verlag:     clv Jahr:     2006 Einband:     Hardcover Seitenzahl:     251 Format:     17x11cm Zustand:     wie neu Autor:       Wilhelm Busch Titel:     Es geht am Kreuz um unsere Not (Busch Bibliothek)

Neue Bewertung

Bitte anmelden oder registrieren um Bewertung zu verfassen


Verfügbarkeit: Ausverkauft

Ähnliche Produkte

Die Passion Jesu Christi - 50 Gründe warum er kam um zu sterben, John Piper

Die Passion Jesu Christi - 50 Gründe warum er kam um zu sterben, John Piper

ER WAR VERACHTET UND VON DEN MENSCHEN VERLASSEN, EIN MANN DE..

2,90€ inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Seine schwerste Stunde, Erwin W Lutzer

Seine schwerste Stunde, Erwin W Lutzer

Vor dem Kreuz, an dem unser Erlöser starb, kann man nur mi..

6,50€ inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten