Auslegung des Neuen Testaments Apostelgeschichte, William Barclay

  • Auslegung des Neuen Testaments Apostelgeschichte, William Barclay

wertvolles Buch In gewisser Hinsicht können wir mit gutem Recht behaupten, die Apostelgeschichte sei das wichtigste Buch des Neuen Testaments. Es ist eine unbestreitbare Tatsache, daß wir ohne die Apostelgeschichte und abgesehen von dem, was sich aus den Briefen des Apostels Paulus über die Urgemeinde schließen oder ableiten läßt, keinerlei Information über diese Epoche besäßen. Jedem Geschichtsschreiber bieten sich zwei Wege der Darstellung an. Er kann chronologisch vorgehen, indem er versucht, die Ereignisse der einzelnen Tage und Wochen in ihrem zeitlichen Ablauf wiederzugeben; oder aber er öffnet eine Reihe von Fenstern, durch die er dem Leser Ausblicke auf einzelne bedeutende Augenblicke und Persönlichkeiten der verschiedenen Epochen gewährt. Auf diese Weise wird auch in der Apostelgeschichte vorgegangen, die weder den Anspruch erhebt, noch uns tatsächlich einen erschöpfenden Überblick über die Taten der Apostel vermittelt. Außer von Paulus ist darin lediglich von drei weiteren Aposteln die Rede. Apostelgeschichte 12, 2 wird mit einem kurzen Satz erwähnt, daß Jakobus, der Bruder des Johannes, von Herodes getötet wurde. Johannes tritt in der Erzählung wohl auf, kommt jedoch kein einziges Mal selbst zu Wort. Nur über Petrus erhalten wir. konkrete Angaben. Doch auch er verschwindet als Hauptfigur sehr rasch wieder von der Bildfläche. Im griechischen Urtext steht infolgedessen auch nicht der bestimmte Artikel vor der Überschrift der Apostelgeschichte; der genaue Titel lautet vielmehr T a t e n  d e r  A p o s t e l; Zweck dieser Berichte ist es, uns eine Reihe typischer, beispielhafter Großtaten und Erlebnisse der bedeutenden Heldengestalten der Frühkirche zu vermitteln.
- Himmelfahrt
- Apostelamt
- Pfingsten
- christliche Predigt
- Festnahme
- Rückkehr im Triumph
- Gütergemeinschaft
- erste Amtsträger
- Stephanus erster Märtyrer
- frommer Soldat
- Deserteuer
- akutes Problem
- Evangelium kommt nach Europa
- Aberglauben
- Kompromiss
- erbitterte Gegner
- Mordanschlag
- schmeichlerische Rede falsche Anklage

Obwohl in der Apostelgeschichte nirgendwo davon die Rede ist, hat man von Anfang an Lukas für den Verfasser dieses Buches gehalten. Wir wissen nur sehr wenig über Lukas; er wird im Neuen Testament nur dreimal erwähnt: Kolosser 4, 14, Philemon 24 und z. Timotheus 4, 11. Diesem dreimaligen Hinweis können wir jedoch zweierlei mit Bestimmtheit entnehmen: Erstens war Lukas Arzt, und zweitens gehörte er zu den treuesten Freunden des Apostels Paulus, der ihn als Gehilfen besonders schätzte. Lukas hat die letzte Gefangenschaft des Pan-Ins mit diesem geteilt. Daß Lukas Heidenchrist war, können wir aus dem Kolosserbrief ableiten. Kolosser 4,11 endet die

gebraucht
Bestell-Nr.: BV10116
Autor/in:    William Barclay
Apostelgeschichte Auslegung des Neuen Testaments
ISBN:    9783761500538 (früher: 376150053X)
Format:    19 x 12 cm
Seiten:    220
Gewicht:    260 g
Verlag:    Aussaat
Erschienen:    1991
Einband:    Taschenbuch
Sprache:    Deutsch
Zustand:    leichte Gebrauchsspuren, hier und da Unterstreichungen

Neue Bewertung

Bitte anmelden oder registrieren um Bewertung zu verfassen


Verfügbarkeit: Ausverkauft